Wer ist Lambert Maria Wintersberger?

Einblick ins private Fotoalbum von Lambert Maria Wintersberger.

Lambert Maria Wintersberger war ein deutscher Maler, der gemeinsam mit Markus Lüpertz, Karl Horst Hödicke, Bernd Koberling und anderen die Gruppe Großgörschen 35 in Berlin gründete. Sie gilt als eine der ersten so genannter “Produzentengalerien” und hatte Modellcharakter.

Herkunft

Ursprünglich stammte Lambert Maria Wintersberger aber aus Süddeutschland. Er wurde 1941 in München geboren. Seine Künstlerlaufbahn begann er 1958 als Dekorations-, Kirchen- und Glasmaler und Mosaikenbildner. 1961 besuchte er die Accademia delle Belle Arti in Florenz und beendete seine Studien in Italien 1964. Anschließend zog es Wintersberger als freischaffenden Künstler in das geteilte Berlin, wo er mit Künstlerkollegen in einer ehemaligen Fabriketage in Berlin-Schöneberg die Selbsthilfegalerie Berliner Künstler, benannt nach der Anschrift Großgörschenstraße 35, gründete. Die Gruppe Großgörschen 35 existierte von 1964 bis 1968.

Der Weg des Künstlers

Wintersberger wurde 1968 mit dem Burda-Preis Münchens geehrt und verließ Berlin. Er siedelt nach Stuttgart über und erhielt im folgenden Jahr den Preis für Malerei auf der 6. Biennale der Jugend in Paris und wechselte nach Köln. Aber nicht viel später zog er weiter: 1971 bis 1972  setzte er seine Arbeit in den USA fort. 1974 bis 1977 kam er nach Deutschland zurück und nahm einen Lehrauftrag an der Kunstakademie in Düsseldorf an. 1980 bis 1985 ging er zurück nach Stuttgart und letztlich nach Walbourg im Elsass, wo er sich langfristig niederließ. Er ist 1992 der Preisträger des Centre Européen d’Actions Artistique Contemporaines in Strasbourg.

Lambert Maria Wintersberger lebte und arbeitete bis zu seinem Tod im Jahr 2013 in Walbourg (Frankreich) in einem alten Bahnhof, der als Wohnsitz und Atelierhaus umgebaut war.

Lambert Maria Wintersberger

Lambert Maria Wintersberger – Das e.artis-Projekt startet…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.