In Jeppe Lauges Malerei herrscht der Dualismus. Pastos aufgetragene, geschichtete Ölfarbe formt ein zugleich naturalistisches, als auch ein expressionistisch-abstraktes Abbild einer imaginären Landschaft.

Sie sind nicht nur Bildnis einer unberührten Welt, sondern zugleich auch psychologische und interpretative Sicht auf den architektonischen, sozialen und kulturellen Zustand unseres Zeitalters. Lauges Malerei zeigt die Wechselwirkung zwischen Beeinflussung und Beeinflussbarkeit von Mensch und Natur.

So handeln Jeppe Lauges Malereien nicht nur einer romantischen oder ästhetischen Kultivierung der Erhabenheit der Natur, sondern von einer vermittelten Natur, in der Realismus und geometrische Abstraktionen im Zusammenspiel eine ganz neue Komposition bilden.

Die besondere Wirkung seiner zumeist großformatigen Malereien erreicht Lauge durch eine systematische Schichtung von Ölfarben. Die pastos aufgetragene Farbe formt eine organische Struktur auf der Leinwand, welche die künstlerische Präzision, mit der ein Wald, das Blattwerk einer Pflanze oder ein Vogel hoch oben im Baum, unterstreichen. Die dazu kontrastierenden, streng geometrischen und exakt bemessenen Flächen formen aber keinesfalls einen Gegensatz, sondern erwecken vielmehr den Eindruck einer synthetisierten Landschaft.

Jeppe Lauge geht damit auf eine Debatte ein, die schon vor Urzeiten begonnen hat. Kann der Mensch die wahrhaftige Wirklichkeit wahrnehmen, oder ist unser Bild der Realität nicht schon stets beeinflusst von kulturellen Vorprägungen. Seine Auffassung präsentiert er deutlich in seinen Werken. Die Natur wird von Störstellen durchsetzt, optisch durchbrochen und die Natürlichkeit in Fraktale überführt. Die Welt, so wie wir sie sehen, ist für Jeppe Lauge lediglich ein Abbild der Realität, dass durch den Filter unserer kulturellen Hintergründe betrachtet wird.

Vita

2008 – 2011. BFA. Gerrit Rietveld Academie.

2006 – 2007. Ærø kunsthøjskole.

2005 – 2006. Århus kunstskole.

Solo Exhibitions

2018
somewhere around there, e.artis contemporary, Chemnitz2017
Here, Appels Gallery, Amsterdam, Niederlande2013
The Meeting, Appels Gallery, Amsterdam, Niederlande2012
I walk the line, galerie244, Amsterdam, Niederlande2009
Skanderborg amts gymnasium, Skanderborg, Dänemark2008
Svineriet, Århus, Dänemark2007
TraP - ParT of paintings'', Machwerket, Århus, Dänemark

Group Exhibitions

2019
REMIX # 5. Galerie kunst mix, Dänemark
ismus, OSTRALE Biennale, Dresden
Vierdaagsefeesten ZomerExpo, Niederlande
Around the Corner, Galerie Bart, Amsterdam, Niederlande2018
Kunst in het Landschap, het Landschap in de Kunst, Galerie Mozaiek, Zuidlaren, Niederlande
Black & White, e.artis contemporary,Chemnitz2016
Josilda da Conceicao Gallery, Amsterdam, Niederlande
Galerie Bart, Nijmegen, Niederlande2017
Luxembourg Art Price2016
Josilda da Conceicao Gallery, Amsterdam, Niederlande
Galerie Bart, Nijmegen, Niederlande2015
Platform Platvorm Exhibition, Bart Invites, Amsterdam, Niederlande2014
14, Galerie 14, Luxemburg Stadt, Luxemburg2012
wegens succes vervallen, Bart kunst in huis, Nijmege
Uit de Anonimiteit, Grachten galerie, Utrecht, Niederlande
North Face(S), LCProject and Le LEE, Metz, Frankreich
Zomer expo 2012, Gemeentemuseum, Den Haag, Niederlande
Opening expo, Appels Gallery, Amsterdam, Niederlande2011
Exhibition in Residence, Van der Hoopstraat 114, Amsterdam, Niederlande
BEST OF GRADUATES, Ron Mandos Gallery, Amsterdam, Niederlande
The graduation show, Gerrit Rietveld Academie, Amsterdam, Niederlande2010
Exhibition 6#, Boven’s gallerie, Art initiative Verfhond, Schildersgenootschap Amsterdam, Niederlande
Tweede Nassauer Ateliers, Amsterdam, Niederlande
BK2B. Kind Regards, Amsterdam, Niederlande
Hans Brinker Trophee, Hans Brinker Hotel, Amsterdam, Niederlande
12 Collaborations, Toolstraat, Amsterdam, Niederlande2008
Machwerket, Århus, Dänemark
Ung kunst, Baghold, København, Dänemark
POLA 400, Baghold, København, Dänemark2007
KE-kunstnernes efterårsudstilling, Den frie udstillingsbygning, København, Dänemark
Machwerket, Århus, Dänemark

In Jeppe Lauges Malerei herrscht der Dualismus. Pastos aufgetragene, geschichtete Ölfarbe formt ein zugleich naturalistisches, als auch ein expressionistisch-abstraktes Abbild einer imaginären Landschaft.

Sie sind nicht nur Bildnis einer unberührten Welt, sondern zugleich auch psychologische und interpretative Sicht auf den architektonischen, sozialen und kulturellen Zustand unseres Zeitalters. Lauges Malerei zeigt die Wechselwirkung zwischen Beeinflussung und Beeinflussbarkeit von Mensch und Natur.

So handeln Jeppe Lauges Malereien nicht nur einer romantischen oder ästhetischen Kultivierung der Erhabenheit der Natur, sondern von einer vermittelten Natur, in der Realismus und geometrische Abstraktionen im Zusammenspiel eine ganz neue Komposition bilden.

Die besondere Wirkung seiner zumeist großformatigen Malereien erreicht Lauge durch eine systematische Schichtung von Ölfarben. Die pastos aufgetragene Farbe formt eine organische Struktur auf der Leinwand, welche die künstlerische Präzision, mit der ein Wald, das Blattwerk einer Pflanze oder ein Vogel hoch oben im Baum, unterstreichen. Die dazu kontrastierenden, streng geometrischen und exakt bemessenen Flächen formen aber keinesfalls einen Gegensatz, sondern erwecken vielmehr den Eindruck einer synthetisierten Landschaft.

Jeppe Lauge geht damit auf eine Debatte ein, die schon vor Urzeiten begonnen hat. Kann der Mensch die wahrhaftige Wirklichkeit wahrnehmen, oder ist unser Bild der Realität nicht schon stets beeinflusst von kulturellen Vorprägungen. Seine Auffassung präsentiert er deutlich in seinen Werken. Die Natur wird von Störstellen durchsetzt, optisch durchbrochen und die Natürlichkeit in Fraktale überführt. Die Welt, so wie wir sie sehen, ist für Jeppe Lauge lediglich ein Abbild der Realität, dass durch den Filter unserer kulturellen Hintergründe betrachtet wird.

  • Auflage: Unikat
  • Material: Öl auf Leinwand
  • Größe: 200,0 x 492,5 cm
  • Auflage: Unikat
  • Material: Öl auf Leinwand
  • Größe: 170,0 x 130,0 cm

Jeppe Lauge

Echo - 2017

(2017)
6.000,00  *
  • Auflage: Unikat
  • Material: Öl auf Leinwand
  • Größe: 30,0 x 40,0 cm
  • Auflage: Unikat
  • Material: Öl auf Leinwand
  • Größe: 40,0 x 50,0 cm

Jeppe Lauge

Ohne Titel - 2017

(2017)
1.350,00  *
  • Auflage: Unikat
  • Material: Öl auf Leinwand
  • Größe: 30,0 x 40,0 cm

Jeppe Lauge

Ohne Titel - 2018

(2018)
1.050,00  *
  • Auflage: Unikat
  • Material: Öl auf Leinwand
  • Größe: 30,0 x 30,0 cm

Jeppe Lauge

Ohne Titel - 2018

(2018)
900,00  *
  • Auflage: Unikat
  • Material: Öl auf Leinwand
  • Größe: 30,0 x 40,0 cm

Jeppe Lauge

Ohne Titel - 2018

(2018)
1.050,00  *
  • Auflage: Unikat
  • Material: Öl auf Leinwand
  • Größe: 30,0 x 40,0 cm

Jeppe Lauge

Ohne Titel - 2018

(2018)
1.050,00  *
  • Auflage: Unikat
  • Material: Öl auf Leinwand
  • Größe: 30,0 x 50,0 cm

Jeppe Lauge

Ohne Titel - 2018

(2018)
1.200,00  *
  • Auflage: Unikat
  • Material: Öl auf Leinwand
  • Größe: 30,0 x 40,0 cm

Jeppe Lauge

Ohne Titel - 2018

(2018)
1.050,00  *
  • Auflage: Unikat
  • Material: Öl auf Leinwand
  • Größe: 180,0 x 220,0 cm

Jeppe Lauge

Ping pong - 2017

(2017)
11.600,00  *
  • Auflage: Unikat
  • Material: Öl auf Leinwand
  • Größe: 185,0 x 225,0 cm

Jeppe Lauge

Selected view - 2018

(2018)
11.900,00  *
  • Auflage: Unikat
  • Material: Öl auf Leinwand
  • Größe: 50,0 x 40,0 cm
  • Auflage: Unikat
  • Material: Öl auf Leinwand
  • Größe: 40,0 x 40,0 cm

Jeppe Lauge

View I - 2017

(2017)
1.200,00  *
  • Auflage: Unikat
  • Material: Öl auf Leinwand
  • Größe: 40,0 x 40,0 cm

Jeppe Lauge

View II - 2017

(2017)
1.200,00  *